Das Team rund um TransFIT

Ziele

Durch das Programm TransFIT sollen Komplikationen und die Verschlechterung von Krankheit, in der Zeit des Übergangs vom Kinder- und Jugendarzt zum Erwachsenenmediziner vermieden werden. Außerdem soll die Selbstmanagement-Kompetenzen der Jugendlichen im Umgang mit ihrer chronischen Erkrankung gestärkt werden. Dabei ist keines der beiden Ziele dem Anderen untergeordnet!

Bei Jugendlichen im Alter von 16 bis 24 Jahren liegt der Fokus auf der reibungslosen Transition, also dem Übergang von der Versorgung eines Kinder- und Jugendarztes in die Versorgung eines Erwachsenenmediziners. Bei Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahren liegt der Fokus dagegen auf der Vermittlung von Wissen, der Förderung der Selbstständigkeit und der alltäglichen Unterstützung in Bezug auf die Erkrankung der Jugendlichen.

Um diese beiden Ziele zu erreichen, wird den teilnehmenden Jugendlichen und deren Familien eine persönliche Fallmanagerin oder ein persönlicher Fallmanager zur Seite gestellt, die oder der neben dem behandelnden Arzt dem Jugendlichen und dessen Familie per Smartphone-App und Videotelefonie jederzeit zur Verfügung steht.

wir über uns

An TransFIT sind verschiedene Projektpartner beteiligt. Die Techniker Krankenkasse übernimmt dabei die koordinierende Rolle. Sie überwacht die Durchführung des Projektes und ist für die Kommunikation mit dem Förderer verantwortlich.

Die BVKJ-Service GmbH, die Servicegesellschaft des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte, koordiniert das Projekt unter den teilnehmenden Ärzten. Das heißt, wenn ein Kinder- und Jugendarzt oder ein pädiatrischer Spezialist an dem Projekt teilnehmen möchte, versorgt die BVKJ-Service GmbH die Praxis mit allen notwendigen Unterlagen und Materialien.

Die Fallmanagerinnen und Fallmanager sind Mitarbeiter des DRK Klinikums Berlin Westend. Die Fallmanagerinnen und Fallmanager verfügen alle über mehrjährige Erfahrung in der telemedizinischen Begleitung von Jugendlichen. Neben der Betreuung durch die Fallmanager, stellen die DRK Kliniken Berlin Westend die Smartphone-App zur Verfügung und koordinieren die Videotelefonate.

Da TransFIT durch den Innovationsfonds gefördert wird, muss das Projekt nach seiner Laufzeit evaluiert werden. Das Berliner IGES Institut wird die Evaluation durchführen und berät die Projektpartner in der Umsetzung des Projekts.

HINTERGRÜNDE ZU DEM PROGRAMM TransFIT

TransFIT ist ein Programm der ersten Förderwelle des Innovationsfonds. Das heißt, das Programm wird durch Fördermittel des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) subventioniert. Der gesamte Projekttitel lautet "TransFIT - Frühintervention zur Vorbereitung und Begleitung des Transitionsprozesses aus der Kinder- und Jugendmedizin in die Erwachsenenmedizin".

Der Innovationsfonds wurde 2015 ins Leben gerufen (vgl. §92a SGB V). Mit seiner Einführung soll die Gesundheitsversorgung in Deutschland qualitativ weiterentwickelt werden. Dabei werden ausschließlich Projekte gefördert, die über die bisherige Regelversorgung hinausgehen und das Potential haben, die Regelversorgung nachhaltig zu verbessern. In insgesamt vier Förderwellen (2016 - 2019) werden verschiedene Projekte zu jeweils unterschiedlichen Themen- und Fachgebieten durch den G-BA gefördert.

Da TransFIT durch den Innovationsfonds gefördert wird, ist das Angebot begrenzt. Das Angebot läuft zum 31. März 2020 aus.